Marcus Bosch

Pressestimmen

Wagner: "Tristan und Isolde"

2012/06/01, Theater Aachen Richard Wagner: "Tristan und Isolde"

Der Opernfreund, 02. Juni 2012, Martin Freitag
Tristan und Isolde - Abschiedsgeschenk

Für die letzte Premiere als GMD hatte sich Marcus R. Bosch am Aachener Theater Richard Wagners "Tristan und Isolde" gewünscht, wahrlich kein leichter Brocken für ein Haus dieser Größe, um so erfreulicher das Resultat: Schon bei den ersten Takten des Vorspiels merkt man an Boschs Leitung, daß es ein sehr theatralischer, diesseitiger "Tristan" wird, das Dirigat wird von einer recht zupackenden Dramatik mit relativ flotten Tempi getragen. Besonders gelungen ist die Arbeit mit der Streichergruppe des Sinfonieorchesters mit ausgeprägtem Rubato und romantisch vibrierendem Pathos, ebenfalls die exzellenten Holzbläser mit dem herausragenden Englischhorn-Solo (auf der Bühne) ....

Insgesamt ein großartiges Resultat, ein gut besuchtes Haus mit konzentriertem Publikum, die Inszenierung bleibt sicherlich Geschmackssache ..., doch ein echtes Plädoyer für das Aachener Theater. Danke Marcus Bosch für die inspirierenden zehn Jahre in Aachen!

 



Zurück

alle Pressestimmen