Marcus Bosch

Pressestimmen

Winteroper Opernfestspiele Heidenheim 2019, Heidenheim, Congress Centrum
Südwestpresse
ein berauschender Figaro!

Philharmonisches Konzert Konstanz, Konstanz, Konzil
Südkurier Konstanz
Unter Marcus Bosch läuft das Orchester zur Höchstform auf.

5. Philharmonisches Konzert Nürnberg, Nürnberg, Meistersingerhalle
Nürnberger Zeitung
Der Orchesterpart dieses Konzerts war bei GMD Marcus Bosch in den besten Händen.

5. Philharmonisches Konzert Nürnberg, Nürnberg, Meistersingerhalle
Nürnberger Nachrichten
...bis dann die strettahaft aufgegipfelte Coda des ersten Satzes hereinbricht: atemberaubend und präzise.

Premiere "Die Soldaten", Staatstheater Nürnberg, Opernhaus
concerti
Marcus Bosch macht die Musik zur grandiosen Hauptsache.

Der Ring des Nibelungen, Staatstheater Nürnberg Opernhaus
Südwest Presse
Einen so transparenten, von Pathos befreiten, perfekt ausbalancierten Wagner bekommt man zur Zeit vielleicht nirgendwo sonst geboten.

R. Wagner "Götterdämmerung", Staatstheater Nürnberg, Oper
Der Opernfreund
Nahe an Mendelssohn und mit großer Frische und Transparenz erzeugten [Marcus Bosch] und das bestens aufgelegte Orchester einen Klangteppich von großer Prägnanz und Eleganz

Sonderkonzert mit der Südwestdeutschen Philharmonie, Konstanz Münster
Südkurier
Das ist Dirigierkunst auf höchstem Niveau.

Weitere Pressestimmen

Winteroper Opernfestspiele Heidenheim 2019

2019/02/17, Heidenheim, Congress Centrum W. A. Mozart: Die Hochzeit des Figaro
Südwestpresse, 19. Februar 2019, Jürgen Kanold
Begeisternder „Figaro“ in Heidenheim

Welche Klasse die Cappella Aquileia besitzt, die jung und erfrischend und durchaus historisch informiert auftritt, zeigte sie am Sonntagabend unter Marcus Bosch mit einem berauschenden „Figaro“. Musikantisches, durchdachtes, feines Spiel; begeisternde Holz- und Blechbläser.

Neujahrskonzert Fürth

2019/01/06, Fürth, Stadttheater Leonard Bernstein: Divertimento for Orchestra
Johann Strauss (Sohn): Rosen aus dem Süden op. 388
Édouard Lalo: Symphonie espagnole d-Moll op. 21
Richard Strauss: Rosenkavalier-Suite Trv 227

Stuttgarter Philharmoniker
Leticia Moreno, Violine
Fürther Nachrichten, 08. Januar 2019, Matthias Boll
Rosen aus Südwest

Das Orchester blieb den Werken des Nachmittags (und des inhaltlich identischen Abends) gar nichts schuldig. Wienerischer Schwung, iberische Spannkraft, Big-Apple-Showattitüde: alles sitzt, alles klappt dank Bosch, der sich hörbar ab Takt eins vorgenommen hatte, dass dies kein Gastspiel von der Stange, sondern ein liebevoll angerichtetes Hauptgericht werden sollte. [...] Die Tücken der trockenen Fürther Akustik brachten schon weit bedeutendere Ensembles in Bedrängnis. Unter Bosch aber kippt der Vollwaschgang der heiklen Strauss’schen „Rosenkavalier“-Suite nicht ins grell Lärmige, sondern bewahrt den Zauber des wehmütig schimmernden Lebens- und Liebesabschieds- Werkes, auch seinen ordentlich dosierten Kitsch. [...] Diese Stuttgarter mit diesem Dirigenten: allzeit wieder, und zwar gern.

Philharmonisches Konzert Konstanz

2018/12/19, Konstanz, Konzil Arnold Schönberg: Ode an Napoleon op. 41
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

Fabio Martino, Klavier
Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz



Südkurier Konstanz, 22. Dezember 2018, Elisabeth Schwind
So heroisch klingt die Philharmonie

Unter Marcus Bosch läuft das Orchester zur Höchstform auf. [...] Es ist einfach toll zu sehen, mit welcher Leidenschaft die Orchestermusiker dem Dirigenten folgen.

Gastspiel Cappella Aquileia

2018/10/28, Erlangen, Heinrich-Lades-Halle Georg Anton Benda: Medea
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 "Rheinische"

Katharina Thalbach, Sprecherin
Cappella Aquileia
Marcus Bosch, Dirigent
Nordbayerische Nachrichten, 31. Oktober 2018, Sabine Kreimendahl
Drastik und Dramatik pur

Der Gründer und Leiter dieses wunderbar lebendigen und beweglichen Klangkörpers, Marcus Bosch, setzt auf rasche Tempi. [...] Der thematische Fluss ist bemerkenswert, mitreißend in allen Sätzen. [...] Das ist in dieser Akkuratesse, mit diesem spür- und hörbaren Schwung ein erfrischendes Klangerlebnis der ganz besonderen Art, das hoffentlich ein Wiederhören nach sich zieht!

1. Philharmonisches Konzert Rostock

2018/09/16, Rostock, Halle 207 Édouard Lalo: Konzert für Violoncello und Orchester d-Moll
Sergej Prokofjew: Adagio aus: Cinderella op. 87 für Violoncello und Orchester / Arrangement: Wolfgang Emanuel Schmidt
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 1 D-Dur

Norddeutsche Philharmonie Rostock
Camille Thomas, Violoncello
Ostsee-Zeitung, 18. September 2018, Nora Reinhardt
Camille Thomas berührt mit jedem Ton

Facettenreich, bildhaft und mit großer Spannung aufgebaut, erklingt das Orchesterwerk [Mahler, Sinfonie Nr. 1 D-Dur], das den gesamten Kompositionsstil Mahlers widerspiegelt.
Voller Kontraste und musikalischer Wendungen wirkt das Werk mal unruhig und dramatisch,
mal verträumt und zart.
Dieses berührende Konzert macht Lust auf den nächsten musikalischen Tauchgang.

"I Lombardi"

2018/07/20, Heidenheim, Festspielhaus Congress Centrum Giuseppe Verdi: I Lombardi
Planet Hugill, 21. Juli 2018, Robert Hugill
Lithe & musically engaging: Verdi's I Lombardi from the Heidenheim Opera Festival

Marcus Bosch conducted a lithe account of the score, encouraging crisp attack and lively rhythms from the orchestra and providing an account of the music which was engagingly immediate.

"I Lombardi"

2018/07/20, Heidenheim, Festspielhaus Congress Centrum Giuseppe Verdi: I Lombardi
concerti, 20. Juli 2018, Peter Krause
Risorgimento-Rauheit

Festivalintendant Marcus Bosch entdeckt den Volkston des jungen Verdi mit maximalem Drive.

Premiere "I Lombardi"

2018/07/19, Heidenheim, Festspielhaus Congress Centrum Giuseppe Verdi: I Lombardi
Südwest Presse, 25. Juli 2018, Manfred F. Kubiak
Verdi in einzelne Häppchen zerlegt

Marcus Bosch gliedert mit Hilfe der in Bestform angetretenen hauseigenen Cappella Aquileia Verdis Musik ebenfalls gewissermaßen in für sich zu nehmende Szenen und gestaltet diese in erstaunlicher Kongruenz zur Szene dynamisch und rhythmisch mächtig aufregend und detailreich.

Premiere "I Lombardi"

2018/07/19, Heidenheim, Festspielhaus Congress Centrum Giuseppe Verdi: I Lombardi
Schwäbische Post, 20. Juli 2018, Rainer Wiese
Ein ganz großer Verdi-Abend in Heidenheim

Beeindruckend immer wieder Boschs konsequente Leichtigkeit bei den dynamischen Differenzierungen, die auch von den Solisten wie selbstverständlich übernommen wurden.

Saisonabschlusskonzert Nürnberg - "Letzte Dinge"

2018/07/13, Nürnberg, Meistersingerhalle Bernd Alois Zimmermann: Musique pour les soupers de Roi Ubu
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-Moll „Auferstehungssinfonie“

Staatsphilharmonie Nürnberg
Chor und Extrachor des Staatstheater Nürnberg
Leah Gordon, Sopran
Ida Aldrian, Alt
Nürnberger Nachrichten, 16. Juli 2018, Uwe Mitsching
Mit dem Fahrrad zur Auferstehung

Bosch organisiert das Musik-Puzzle mit Übersicht und Stilgefühl. [...] Von ganz anderem Kaliber an diesem Abschiedsabend: Mahlers Nr. 2. Die „Auferstehungssymphonie“ hat viele Menschen erst zu Mahler gebracht, und auch die Philharmoniker- Aufführung hatte das Zeug, in Erinnerung zu bleiben.[...] Je länger, je mehr bekommt die Interpretation von Höllensturz
bis Himmelfahrt die richtigen Dimensionen, auch eine Spur von wunderbar magischer Wirkung.

Seite 1 von 46  > »