Marcus Bosch

Pressestimmen

Wagner "Tristan und Isolde"

2012/10/21, Oper Nürnberg R. Wagner "Tristan und Isolde"
Das Orchester, 08. Januar 2013, Jens Voskamp
"Tristan" live in fast 50 Kinos

Die Staatsphilharmonie Nürnberg unter Marcus Bosch ist auf einem ambitionierten Weg

Nun ist er also vollständig im Fränkischen angekommen: Marcus Bosch schultert eine Spielzeit lang die musikalischen Leitungen des Opernhäuser Aachen und Nürnberg, organisierte die Opernfestspiele in seiner württembergischen Geburtstadt Heidenheim und hatte auch noch Zeit für ein Sommerfestival in Graubündner Tourismusörtchen Flims.

Am Opernhaus Nürnberg mit seiner 91 köpfigen Staatsphilharmonie präsentiert sich der 43-järige Dirigent durchaus als Spezialist für Großprojekte. Nachdem seine Einstiegspremiere 2011 mit den Meistersingern von Nürnberg nicht nur auf Großleinwand in die Innenstadt übertragen, sondern auch noch gleich zur DVD wurde, läuterte der medienbewusste Bosch das Wagner-Jahr zum Spielzeitauftakt mit Tristan und Isolde ein, was in fast fünfzig Kinos in der Bundesrepublik Deutschland live zu sehen war. So etwas schaffte bislang nur das Festspielhaus in Bayreuth...

...Die ungemein achtbare Orchesterleitstung, die sich zwischen dem, was in Bayreuth und München gemacht wird, keineswegs zu verstecken braucht, ist in einem Tristan natürlich mehr als die halbe Miete - bei allem Respekt vor den beiden mörderisch anstregenden Titelpartien....

 



Zurück

alle Pressestimmen